Samen-Frese.de winterheide-Samen verpiss-dich-pflanze-Samen Aconitum napellus-Samen
  Startseite » Katalog Anmelden  |  Ihr Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  |  Impressum   
Neuheiten 2016
Hier finden Sie die neuesten Sorten meiner Züchter!
mehr..
Schnellsuche
 
Verwenden Sie Stichworte, um ein Produkt zu finden.
erweiterte Suche
Unser hochkeimfähiges Saatgut:
Neue Produkte  Zeige mehr
Pastinaken Halblange
Pastinaken Halblange
1,29 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.
Züchter-Liste:
Informationen
Versandkosten
Privatsphäre und Datenschutz
Unsere AGB's
Registrierungsbedingungen
Widerrufsformular
Über uns
Impressum
Kontakt
Sitemap
Nützliche Links
Mein Angebot Mein Angebot

Gemüse-
Samen

Kräuter-
Samen

Blumen-
Samen

Tomaten
essbare Blüten
Paprika/Chili
Gurken
Kohl
Radies
Salate
Zwiebeln
Erbsen
Bohnen
Spinat
Kohlrabi
Rote Bete
weitere...
essbare Blüten
Basilikum
Dill
Kerbel
Petersilie
Bohnenkraut
Majoran
Rosmarin
Schnittlauch
Thymian
weitere...
Astern
Tagetes
Wicken
Sonnenblumen
Winterharte Stauden
essbare Blüten
Stiefmütterchen
Trockenblumen
Nelken
Lupinen
Glockenblumen
Margeriten
weitere...

Herzlich Willkommen im Online-Shop
von Samen-Frese.de!

Hier haben Sie die Möglichkeit direkt aus meinem großen Sortiment schnell online zu bestellen. Ohne Mindestbestellwert!

Mein Angebot umfasst ausschließlich unbehandeltes, hochkeimfähiges und frisches Markensaatgut namhafter Züchter.

Schon ab 15€ Bestellwert liefere ich deutschlandweit versandkostenfrei!Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.
*)


Viel Spaß beim Stöbern und Einkaufen!


Hans-Jörg Durstewitz

*) Bei Sendungen per Nachnahme werden Ihnen die Nachnahmegebühren (z.Zt. 5,00 Eur) berechnet. Ausserhalb Deutschlands gelten abweichende Lieferbedingungen.

Neue Produkte im August
Aktionspackung große, gelbe Sonnenblumen
Aktionspackung große, gelbe Sonnenblumen
0,49 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Rote Rüben Forono Rote Bete Beete
Rote Rüben Forono Rote Bete Beete
1,29 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Glitter Blue Eryngium planum BY N
Glitter Blue Eryngium planum BY N
3,99 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Schnitt-Ageratum 40-60 cm Timeless Mischung T&M AA
Schnitt-Ageratum 40-60 cm Timeless Mischung T&M AA
1,99 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Basilikum Zimt Basilikum Ocimum basilicum (FE e)
Basilikum Zimt Basilikum Ocimum basilicum (FE e)
1,59 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Roma-Tomaten Olivade F1 DÜ H
Roma-Tomaten Olivade F1 DÜ H
3,99 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Jalapeno-Paprika Jalastar F1 DÜ K
Jalapeno-Paprika Jalastar F1 DÜ K
4,99 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Habanero Paprika Chili Mix DÜ H
Habanero Paprika Chili Mix DÜ H
2,99 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!

Zierkürbis kleine Sorten gemischt Curcubita pepo
Zierkürbis kleine Sorten gemischt Curcubita pepo
1,29 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.


jetzt online bestellen!


Aus Wikipedia - der freien Enzyklopädie:

Definition von Samen, Saatgut bzw. Sämereien:

Der Samen (lateinisch semen)wurde im Althochdeutsch auch Samo genannt. Saatgut gehört zu den sogenannten Diasporen, also allen verbreitungsfördernden Pflanzenteilen wie Fruchtständen, Bulbillen, Teilfrüchten, Sporen oder Früchten und allen sonstigen vegetativen Brutknospen, die der Ausbreitung von Pflanzen dienen. Die Saat besteht meist aus Nährgewebe (auch Perisperm bzw. Endosperm genannt), einem Embryo und der Hülle, der Testa. So ausgestattet kann der Samen bei den richtigen Wuchsbedingungen, wie Feuchtigkeit und Wärme, keimen und zu einer neuen Pflanze aufwachsen.
Damit Samen entstehen kann muss die in den Samenanlagen der Blüte liegende Eizelle vom Pollen (dieser wird von Samenpflanzen zur geschlechtlichen Fortpflanzung produziert. Ein Pollenkorn enthält den haploiden Teil des Erbguts einer Blütenpflanze.) durch eine generative Zelle eines Pollenkorns befruchtet werden. Nach der Befruchtung entsteht durch mitotische Zellteilungen ein Pflanzen-Embryo, das aber meist durch Abtrocknung in einer Art Schlafstellung gehalten wird.
Die Saat sieht je nach Pflanzenart in Größe, Form und Farbe höchst unterschiedlich aus. Allerdings kann man Sämereien zwei grundsätzlichen Gruppen zuordnen. Das sind zum einen die Nacktsamer, die sogenannten Gymnospermae und die Angiospermae, auch als Bedecktsamer bekannt. Letzterer liegt im Karpell (Fruchtknoten) der wiederum von einer Fruchtwand, dem Perikarp umgeben ist.

Keimung:

Keimung nennt man bei den Samenpflanzen (Spermatophyta) den Prozess vom Quellen des Samens (Wasseraufnahme) bis zur vollständigen Ausbildung des Keimlings. Für die erfolgreiche Keimung eines Samens bedarf es an Wasser, Wärme und Sauerstoff. Die Anzahl der ausgebildeten Keimblätter (Kotyledonen) dient in der botanischen Systematik als ein zentrales Unterscheidungsmerkmal der Bedecktsamer (Angiosperme). Man spricht von der Klasse der einkeimblättrigen (Liliopsida, ehem. Monocotyledonae) oder der zweikeimblättrigen (Magnoliopsida, ehem. Dicotyledonae) Pflanzen.
Je nach Art unterscheidet man zwischen einem epigäischen oder hypogäischen Keimungstyp.
-Bei der epigäischen (überirdischen) Keimung streckt sich das Hypokotyl. Es bildet sich ein typischer Hypokotylhaken, welcher die Erdoberfläche durchbricht und dadurch die Keimblätter (Kotyledonen) empor hebt. Die Keimblätter sind bis zur Ausbildung der Primärblätter (= erste Folgeblätter) photosynthetisch aktiv und sterben später ab.
-Bei der hypogäischen (unterirdischen) Keimung streckt sich das Epikotyl, so dass die Keimblätter in der Erde verbleiben. Die ersten photosynthetisch aktiven Blätter sind hier die Primärblätter.
Viele Pflanzen bedürfen spezieller Bedingungen, damit die Keimung ausgelöst wird, zum Beispiel die sogenannten Kaltkeimer, Pflanzen wie der Bärlauch oder die Moltebeere, deren Samen eine Kälte- und Frostperiode durchlebt haben müssen, bevor die Keimung ausgelöst wird, oder auch lichtkeimende Pflanzen wie der Thymian, deren Samen nur keimen, wenn sie direkt dem Sonnenlicht ausgesetzt und nicht zum Beispiel von Erde bedeckt sind. Werden Samen künstlich behandelt um ihre Keimung anzuregen spricht man von Stratifikation.
Bei der Keimung laufen folgende biochemische Prozesse ab:
-Bildung von stärke- und eiweißabbauenden Enzymen im Keimling und in der Samenschale
-Abbau von Stärke und Eiweiß im Endosperm (bei Angiospermen) oder im Perisperm (bei Gymnospermen)
-Bildung neuer Zellen, zum Beispiel des Keimblatts und der Wurzeln
-Versorgung der neuen Pflanze mit Wasser und Nährstoffen durch die Wurzeln sowie mit Sauerstoff durch die Blätter

Aussaat:

Als Saat wird sowohl der Vorgang des „Aussäens“ wie auch „das Ausgesäte“ und „das aus dem Samen Aufgegangene“ bezeichnet.
Ausaat nennt man den Vorgang des Säens von Saatgut in das Saatbett, dabei unterscheidet man in der Landwirtschaft Breitsaat, Drillsaat; Dippelsaat und Einzelkornsaat. Breitsaat ist die seit der Antike verwendete Sämethode. Durch die Anzahl Körner in der Hand pro Wurf, die Wurfbreite und die Schrittlänge des „Sämannes“ ergibt sich die Saatgutmenge pro Flächeneinheit. Bei der Drillsaat werden die Körner mittels Drillmaschine in Reihen abgelegt - dieses Verfahren wird vorwiegend bei Getreide angewandt. Bei Kulturarten wie Zuckerrüben und Mais wird ein gleichmäßiger Pflanzenabstand angestrebt - hier kommt Einzelkornsaat zum Einsatz. Die Einzelkornsämaschine legt die Saat auch innerhalb der Reihen zentimetergenau mit gleichem Abstand ab.
Grundsätzlich gilt bei der Saat die Faustregel, dass der 3-fache längste Samendurchmesser die richtige Sätiefe sei. Darüber hinaus muss jedoch die jeweils typische Pflanzenphysiologie berücksichtigt werden. Die Keimung des Saatgutes setzt Feuchtigkeit und eine nach Pflanzenart unterschiedliche minimale Bodentemperatur voraus - dazu kommen Anforderungen an die Lichtverhältnisse. Beispielsweise ist Weizen ein "Dunkelkeimer", das Saatgut muss also gut mit Erde bedeckt werden, dagegen ist Roggen ein Lichtkeimer. Schon vor Hundert Jahren 1900 galt der Bauern-Spruch: „Roggensaat will den Himmel sehen“. Junge Landwirte wurden schon damals dazu angehalten den Roggen bei zunehmendem Mond zu säen, wenngleich das Licht bei klarem Himmel in der Nacht weniger als ein 100stel des Tageslichtes ausmacht.
Die optimale Säzeit wird zunächst durch die Pflanzenart bestimmt und ist trotzdem regional sehr verschieden. Pflanzen reagieren auf die Sonnenscheindauer und Temperatur sehr unterschiedlich. Im Sommer ist die Tageslänge (Sonnenaufgang-Sonnenuntergang) in Schleswig-Holstein um 1 Stunde länger als in Baden-Württemberg und die durchschnittliche Temperatur um 5-10 Grad niedriger - auch die Regenmenge ist regional sehr unterschiedlich. Alle diese Faktoren haben einen direkten Einfluss auf die Wahl von Fruchtfolge, Sortenwahl und Pflanzenbau.
Die Jahreszeit der Aussaat von Pflanzensamen ist ausschlaggebend für das Pflanzenwachstum. Beispielsweise braucht Wintergetreide Frost um im Frühjahr zu schossen. Der Photoperiodismus beeinflusst die vegetative und generative Phase der Pflanzen. Im Kurztag mit weniger als 12 Stunden Sonne werden "Langtagspflanzen" zu vegetativem Wachstum veranlasst – diese erzeugen dann viel Grünmasse. Dies wurde bereits vor Hundert Jahren zur Grünfuttererzeugung mit Futterroggen ausgenutzt. Im Langtag mit mehr als 12 Stunden Sonne, wird die generative Phase dieser Pflanzen eingeleitet. Es kommt zur Blüte und Samenbildung. Im Garten „schießt“ dann der Kopfsalat, im Feld beginnt das Getreide mit „Ährenschieben“, in den Wiesen blühen die meisten Gräser. Sät man Langtagspflanzen z. B. Raps oder Senf im "Kurztag" (nach dem 20. August), so entwickeln sie viel Grünmasse im Herbst, aber keine Blüten mehr. Dieser Trick wird in der Landwirtschaft seit vielen Jahrzehnten für die Herbstfuttererzeugung und die Gründüngung angewendet.
Das Ausbringen von Saatgut mit Hilfe spezieller Agrartechnik wie Drillmaschinen und Einzelkorngeräten verbreitete sich ab 1930. In der praktischen Landwirtschaft des 21. Jahrhunderts ist die Saat-Kombination vorherrschend, mehrere Arbeitsgänge - Saatbettbereitung, Saatablage, Eggen, Walzen – werden gleichzeitig maschinell erledigt.
Die Aussaat und Verbreitung von Pflanzen erfolgt auch durch Tiere und durch den Wind. Die Gesamtheit des auszubringenden Samens wird als Saatgut bezeichnet.

Quelle:Wikipedia - die freie Enzyklopädie
Warenkorb  Zeige mehr
0 Produkte
Katalog/Artikel-Liste
Katalog im Pdf-Format

Saatgut-Katalog Download
Angebote  Zeige mehr
Studentenblumen 'Riesen Perfecta' Tagetes erecta gefüllt 70 cm
Studentenblumen 'Riesen Perfecta' Tagetes erecta gefüllt 70 cm
1,19 €
0,89 €
incl. Mwst, zzgl. Versandk.Kurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.
Bestseller
01.Grassamen SPRINT für ca. 25 m²
02.Tagetes gegen Bodenschädlinge Bodenkur 100g für 70m²
03.Zierkürbis Kleinfrüchtige Sorten Cucurbita pepo conv.microcarpi
04.Oregano-Dost
05.Astern Prinzeß Rosa Connie BY F
06.Solanum-Zierfrüchte Bunte Mischung aller Arten (Dü H)
07.Zwiebeln Braunschweiger Dunkelblutrote Allium cepa L. (FE d)
08.Kalifornischer Mohn Fruit Crush NEU einj. TME
09.Lupinen Gründünger bitterstoffarm 4 Kg für 100qm
10.Rittersporn Hyazinthenblütige Riesen Consolida ajacis (FE c)

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & VersandkostenKurzvorschau Versand:
Deutschland: 3,50 €,
ab 15,00 € kostenfrei.
- Unsere Registrierungsbedingungen - Unsere AGB - Impressum - Kontakt
Copyright © 2016 Durstewitz - Bilder:www.Photocase.com - Erstellt durch FranzlSoft, Georgsmarienhütte mit OSC

Diese Webseite erfordert Cookies, um alle Funktionen anbieten zu können. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Seite zum Datenschutz.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.